Sitze fest

Ich bin gestern zum Festland gefahren um heute die Untersuchung im Krankenhaus zu machen. Sollte eigentlich mit dem 14:00 Boot zurück.

Blöd ist nur, dass der derzeitige Nordwind die Boote am auslaufen hindert. Also sitze ich in Trat fest und kann nicht zurück.

Heute morgen bin ich im Hotel auf den Balkon und raz faz wieder rein:

17 Grad… regelrecht kalt

Hier gibt es noch weitere gestrandete. Wird nicht langweilig.

Vorgestern mein Blick auf die Krankenschwester beim Covid Test

Die Covid Teststation ist auf einem Parkplatz eingerichtet.

Habe mir gestern noch ein Eis gegönnt

Bitte nicht schreien

Es geht munter weiter

Vorab: in meinem letzten Beitrag habe ich geschrieben dass ihr wahrscheinlich über unsere 11 infizierte lacht. Damit war selbstverständlich nicht gemeint dass Ihr wirklich über die 11 infizierten an sich lacht, sondern dass es vermutlich ein hysterisches, müdes, verständnisloses Lachen im Vergleich mit den 10, 20 und 30.000 Pro Tag in D (und anderswo) verursacht.

Die Provinz Trat ist mittlerweile mit 33 infizierten als dunkel rot eingestuft. Keine Reisen zwischen Provinzen ohne triftigen Grund. Die Insel Koh Chang (nördlich) und Koh Kood (südlich) sind gänzlich abgeriegelt. Warum wir auf Koh Mak nicht ist unbekannt. Speedboote fahren nur noch 3 mal pro Tag. Bars und alles andere sind geschlossen. Restaurants nur zwischen 18 und 21 offen. Im Vergleich zu was ich über Europa so lese sind die Tais äußerst effektiv. Mal hoffen die können das im Griff halten.

Ich berichte später nochmals. Muss jetzt erstmals zum Festland. Am 12. Januar gibt es eine Gastroskopie. Dafür muss ich vorher ein Covid Test machen. Ein wenig seltsam: ich mache den Test und komme zurück auf die Insel. Nach zwei Tage ist der Test negativ (dauert noch in Thailand die Auswertung zu machen) und kann wieder zum Festland ins Krankenhaus. Und was ist wenn ich dazwischen infiziert wurde? Eigentlich müssten die mich in Isolation stecken sofort nach dem Test. Aber sei es drum: ein wenig nutzt es schon.

Morgen berichte ich dann vom Bau und von unserem neuen Projekt.

Trat ist rot

OK. Ihr lacht drüber, aber: die Provinz Trat ist nun “rot” eingestuft. 11 Fälle.

Das ganze spitzt sich zu und wir werden aller Voraussicht nach gleich “enden” wie ihr. Wobei: heute reisen alle Urlauber ab (Urlauber = Thais und Ausländer die in Thailand leben) und ich erwarte dass morgen komplett dicht gemacht wird. Wir hatte schon die Hoffnung dass sofort dicht gemacht wird, so dass die Urlauber nicht nach Hause können und weiter hier ihr Geld ausgeben :-). Wird aber nicht sein.

Übrigens: der erste Fall in Trat wurde in einem illegalen Casino gefunden. Ich bezweifle dass der Aufruf der Polizei sich zu melden falls man dort war sehr erfolgreich sein wird.

Auf der Baustelle ist es ruhig. Alle Arbeiter seit 29.12 weg. Sollen heute wieder kommen. Auf der Baustelle ist nur Pi Nan der am Sofa arbeitet.

Sitzfläche seitlich gemauert
Mit Holzplatten zugedeckt. Nun kommt Eisen und Zement und wir haben dann die ganze Sitzfläche

Üüüübrigens an die Huppdollen: Der Innenradius ist 8 Meter. Außenradius 13 Meter. Da passen locker 20 Huppdollen hin und es gibt gezapftes Bier. Wenn ihr alle jetzt losfährt seid ihr nach 15 Tage Quarantäne hier wenn das Sofa fertig ist :-). Ich gebe das erste Ber aus. Lohnt sich.

Hier noch ein Bild von Sylvia in der Silvesternacht. Kurz bevor sie sich bei Schaukeln den Zehen kräftig an einem im Sand versenkten Grenzstein blau gestoßen hat. Humpelt derzeit nur rum.

Um 00:05 war noch alles in Ordnung

Covid

Lange habe ich kaum was geschrieben über was uns derzeit alle beschäftigt. Nun muss ich aber ein wenig berichten. So sieht es derzeit in Thailand aus:

Unsere Provinz Trat ganz im Süd-Osten ist nach wie vor Covid frei. Ich habe schon den Eindruck dass “wenig testen” bislang zum “Covid-Frei sein” beigetragen hat. Nun haben wir ein Ausbruch (für Thailändische Verhältnisse) und man fängt an richtig zu testen.

Alle Thais verfallen in Aktionismus. Speedboote werden wieder desinfiziert, die Desinfektionsdusche an den Piers ist wider installiert. Maskenpflicht auf den Speedbooten und auf dem Markt. In den Line Gruppen (wie WhatsApp Gruppen) wird eifrig diskutiert. “Errungenschaften” wie das entdecken und isolieren eines Falles in der Nachbarprovinz Chantaburi werden hoch gelobt mit tausend Dank, Herzchen und Fotos and die Offiziellen. Man merkt die schiere Angst vor dem Virus. Und man hat den Eindruck das alle etwas tun.

Kann nicht verkehrt sein wenn sich alle bewusst sind und aufpassen. Mal sehen was noch kommt. Ich berichte.

Was sonst so passiert…

Pi Nan arbeitet an unserem runden Sofa

Das wird das Herzstück des Lounge Bereiches

Pi Nan arbeitet auch an unserem Geisterhaus. Du erinnerst Dich an die Zeremonie die wir halten mussten weil wir die Geister verärgert hatten? Das wir deren neues zu Hause.

Muss bald fertig werden. Die Geistern geistern derzeit noch im Freien rum

Dann die üblichen Wehwehchen auf der Baustelle. Ich komme in eins der Bäder um bemerke dass die Duschwand eng aussieht. Innenmaß 60 cm. Definitiv zu eng. Auch für ein Thai. Also messe ich und stelle fest: Außenmaß 70 cm. Sollte 110 sein. Der Vormann zeigt mit ein Plan auf seinem Handy. Da steht 70 cm. Keine Ahnung wo er den Plan her hat. Ich greife zum offiziellen Plan (ausgedruckt auf Papier) und da steht 110 Außenmaß. Also Abreißen und korrigieren.

Falsch

Hätte er eigentlich sehen müssen ohne auf den Plan zu schauen das das nicht passen kann.

Anfang Nachmittag schaue ich nach. Es wurde korrigiert und es kommt mir zu groß vor. Maßband raus und messen. Außenmaß 120 cm. Damit wird der Abstand zwischen Dusche und Waschbecken zu eng. Also wieder korrigieren.

Kurz danach fragt er mich ob die 170 cm für die Breite des Waschtisches (die er auf dem Plan auf seinem Handy hat) richtig wären. Es ist ihm vermutlich aufgefallen dass auf dem Papier 140 cm steht. Bei 170 cm wären gerade mal 30 cm Platz gewesen um sich “rein zu zwängen”. Konnte also nicht sein.

Sie Arbeiten aber auch sehr präzise, ohne dass man aufpasst. Diese Deckenelemente sind meisterhaft zugeschnitten dass die Schlitze so zu einander passen.

Warum plant man nicht voraus und installiert sich vor dem Gießen des Bodens Platzhalter? Nein. Es wird gegossen und dann mühsam wieder aufgemacht.

Da kommen die Wasserrohre und Abwasserrohre durch.

ÜPbrigens: wir haben Farbe für Haus und Umrandungen ausgewählt

Und zuletzt noch Sylvia bei der Morgengymnastik.

Lilly macht mit bei der Hula Hoop Reifen Übung

Aua!

Die Insel war über Weinachten Neujahr so gut wie ausgebucht. Geplant: das “Fly to the Moon” Event. In 6 Locations gibt es über mehrere Tage 6 Events/Partys. Farangs (Ausländer – hauptsächlich aus Bangkok) die Thailand leben hatten hier ihren Urlaub geplant.

Und nun: Absage.

In einem Markt süd-westlich von Bangkok hat es Covid Fälle gegeben. Über 1.000 registriert. In 10 weiteren Orten Thailandweit weitere vereinzelte Fälle die vom besagten Markt ihren Ursprung haben. Die Regierung hat sämtliche “Countdown Events” zum 31.12 in Bangkok untersagt. Andere Locations wie Pattaya ebenso.

Die Provinz Trat war im ersten Lockdown extrem restriktiv und wird es vermutlich auch jetzt sein. Wäre nicht überraschend wenn die Provinz “dicht macht” und gar niemand rein darf. Womit die Insulaner dann unter sich sind. Gar nicht schön für einige Rückkehrer die derzeit in Bangkok in Quarantäne sind. Denen blüht dass sie in Bangkok bleiben müssen.

Auf jeden Fall sind etliche Zimmer sofort storniert worden. Alle hatten sich piccobello rausgeputzt und nun wird alles nichts. Schade. Aber ist so.

Die Feier ist auf den 10. bis 15. April verschoben (da ist die Thailändische Regierung rigoros: Feiertage die einem genommen werden werden nachgeholt).

Falls Du im April reisen darfst, hier der Link zu, Event: https://www.flytothemoon.space/

Aber ich glaube keine Sekunde lang dass Thailand zu der Zeit aufmachen wird. Ohne 14 tägige Quarantäne gibt es kein Reinkommen. Vielleicht ab Oktober. Dann mit Impfnachweis und negativen Test. Mal sehen.

Das einzig gute an der Gesichte: der Virus wurde von illegal reisende Wanderarbeiter aus einem Nachbarland eingeschleppt. Wäre es von einem Ausländer (Farang) gebracht worden dann wäre das gar nicht gut gewesen.

Erstaunlich an der Geschichte: die Angst vor Covid ist bei den Thais erheblich größer als die Angst kein Geld zu haben. Hier wird von Gewerbetreibende empfohlen dicht zu machen. Man will die Leute von außerhalb nicht haben. Lieber kein Geld als Covid.

Unser Sonnenuntergangsbier hatten wir gestern Abend trotzdem.

Wo waren wir stecken geblieben?

Bau geht gut weiter. Wir haben jetzt eine Treppe um in das obere Stockwerk zu kommen.

Innen geht es Thai weiter. Erst zuschmieren dann putzen

OK. Der Türrahmen wird eh lackiert. Also tut das bisschen Grundierung nicht weh

Dann ein bisschen unterwegs auf der Insel. Wir haben übrigens derzeit die alljährlichen Nordwinde die “Kälte” reinblasen. Ob Du es glaubst oder nicht: Thais sind mit Rollkragenpulli, Jacke und Mütze unterwegs. Tiefsttemperatur heute Nacht: 20,1 Grad.

Gesehen beim Stahlbauer. Aus einem Mopedrad und Reste von Armierungseisen gemacht

Der Stahlbauer (Chan Tim der auch unsere Lagerhalle gebaut hat) hat für einen Bekannten ein Smoker gebaut. Aus einem Drucktank, einer Gasflasche und sonstige Teile. 2.000 Baht = 55 Euro

Erinnerst Du dich an das Pickup was aus einem Mad Max Film stammen könnte?

Direkt aus Mad Max 2

Das Fahrzeug ist nun komplett repariert und auf dem neusten Stand der Technik.

No comment

Wieder auf Einkaufstour

Wir waren wieder in Chantaburi auf Einkaufstour.

Am Dienstagabend bei einem Italiener in Trat. Der “Italiener” selbst ist ein 1,80 Meter Thai der aber hervorragend italienisch kocht. Das Restaurant “Al Dente” kann ich nur empfehlen. Preis wie in Deutschland.

OK. Getränk nicht ganz italienisch… hat aber geschmeckt!
Auf dem Weg nach Chantaburi. Brauchst Du Stroh?

Ich halte immer die Augen auf nach einem Pickup. Wir werden unweigerlich eins benötigen auf der Insel, um Gäste und Ware vom Pier zu uns zu befördern. Bank (Der Bauchef) hat uns eins angepriesen. 18 Jahre alt und (angeblich nur) 270.000 Kilometer gefahren.

Zu haben. Ohne Hund

Spott billig zu haben. 199.000 Baht. Macht lächerliche 5.500 Euro. Bank war ein wenig überrascht dass ich dankend abgelehnt habe. Gebrauchte in Thailand… das ist wie in der DDR damals. Nebenbei: ein nagelneuer Toyota gibt es schon für 544.000 Baht

Neu mit Garantie für 544.000 Baht

Wir waren noch in einem Möbeleinrichtungshaus. Genannt “Index”. Sieht aus wie in D. Das komplette Angebot. Kommst Dir vor wie im Möbelland Hochtaunus oder Möbel Mann. Auch die Preise.

Am Abend unterwegs in der Altstadt von Chantaburi. Ist ein Ausflug wert.

Gestern dann noch im Globalhouse in Trat nach Türen schauen.

Mein Spaßvogel 🙂

Auch gesehen im Baumarkt: diese 120 x 240 cm Sperrholzplatten.

Biegen sich gar nicht durch. Erst recht nicht im klimatisierten Baumarkt…

Auf dem Weg zurück im Speedboat. Dort gilt: persönliches Gepäck und Einkäufe für den eigenen Gebrauch dürfen mitgeführt werden. Alles andere muss mit dem Slowboat zur Insel

Außer man kennt den Bürgermeister oder Polizeichef oder Dir gehört die Speedboatfirma…

Im Makro haben wir uns ein Minibabybel gekauft

Und nun ab zur Baustelle. Muss wieder mal mit der Drohne fliegen

Bin wieder da

Aufenthalt im Krankenhaus vorüber. Magen fühlt sich wieder OK an. Heute Abend Nachkontrolle beim Spezialisten. Danach fahren wir nach Chantaburi. Wieder Material aussuchen und einkaufen.

Vielleicht hast Du es bereits auf den täglichen Fotos gesehen: wir haben ein Dach über dem Kopf.

Es wird

Nicht ganz in Ordnung: das Dach über dem Restaurant. Da haben die Jungs etwas kopflos agiert und die Sandwichplatten (ich wurde unterrichtet wie die Dinger heißen) einfach über die Kante gezogen und durgehend verkratzt und verbeult.

So nicht

Das Resultat ist bescheiden. Muss wieder runter.

Ansonsten wird in Thaimanier weiter gearbeitet

Putzbeförderungsanlage nach DIN 47110815

Im Haus die übliche Vorgehensweise: erst zuschmieren dann putzen

Das ist übrigens eine Unterputzdose falls Du es nicht erkannt hast

Und was passiert wenn der Putz nicht ordentlich zugedeckt wurde?

Richtig: der Putz wird geklopft und durchgesiebt

Derweil vertreibt sich das Kind eines Arbeiterpaares die Zeit irgendwo in einer Ecke

Ist in Thailand Gang und Gäbe dass Kinder mit auf der Baustelle rumturnen

Anliefern von Baumaterial auf die Insel ist aufwendig ohne Ferry oder Brücke (die es zum Glück nicht gibt)

Hier kommt der Putz

Bin jetzt übrigens stolzer Besitzer eines Motortrimmers (Sense)

Der Trimmer wurde zusammen mit einem Garten angeliefert

Habe auch den Pi Jäm engagiert, das Grundstück zu säubern

Mein Rasen Mäher

Hunde und Katzen mögen sich in Thailand genau so wenig wie in Deutschland

Gestern Abend eine Geburtstagsparty mit Feuershow

Bis Freitag ist Ruhe im Blog. Folge auf Instagram @corsitakohmak

Morgen wieder zurück

Bin seit Montag im Krankenhaus. Die Darminfektion war wohl nicht richtig auskuriert. Also verbringe ich ein paar Tage hier und werde mit einem Antibiotika Cocktail behandelt.

Fühle mich gut und freue mich morgen wieder zurück zu sein.

Auf der Baustelle geht es kräftig voran. Dach ist mittlerweile gedeckt.

Hier noch ein typischer Thai Vorgang. Am Pier waren die Stahlpfosten durchgerostet. Hatte mich schon mehrmals gefragt wann das in Ordnung gebracht wird.

Ist nun geschehen. Statt aber ordentliche neue Pfosten (vielleicht Beton) wurde genommen was die Natur hergibt: Palmenstämme

Ich berichte irgenwann nächstes Jahr wenn sie vermodert davonschwimmen

Bald mit einem Dach über dem Kopf

Die Metallplatten für das Dach des Restaurants sind heute am Hafen auf dem Festland angekommen. Diese Metallplatten (Metalsheet genannt) sind eigentlich der Horror. Heizen sich ohne ende auf und wenn es regnet ein Krach dass man sein eigenen Wort nicht versteht. Diese haben aber eine 4 cm Styropor Schicht als Dämmung. Sind daher in Ordnung. Wegen der geringen Neigung des Daches gab es eh kaum Alternativen.

Artgerechter Transport…

Die Ziegel für das Hauptgebäude sind schon auf Koh Mak. Das sind dann normale Ziegel.

Das Moped gehört nicht zur Lieferung

Ich wiederum mache mich auf den Weg zum Festland. Mein Magen streikt wieder. War wohl vor einem Monat nicht richtig auskuriert. Ich berichte hier laufend.

Sylvia hat ein Adventsbesteck gezaubert